Bürgerwerkstatt Seefeld

Eine Woche nach der Veranstaltung in Hechendorf war es am Freitag, den 25.Oktober 2019, auch in Seefeld soweit: Auf der zweiten von drei Ortsteilwerkstätten im Rahmen des Bürgerdialogs zur Seefelder Ortsentwicklung hatten die Bürgerinnen und Bürger im Haus Peter und Paul die Gelegenheit, ihren Ortsteil genauer unter die Lupe zu nehmen. Die weit über 500 Beiträge zu den Stärken und Schwächen sowie Anregungen zu verschiedenen Handlungsfeldern, die seit der Auftaktveranstaltung für den gesamten Gemeindebereich eingegangen waren, sollten bei Bedarf ergänzt und für den Ortsteil Seefeld in Schrift und Planzeichnung konkretisiert werden. Susanne Bauer und Oliver Prells vom Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München (PV) führten durch den Abend.

Wie schon zuvor in Hechendorf wurden die diesmal rund 40 Teilnehmenden zunächst über den aktuellen Stand des Beteiligungsverfahrens informiert. Anschließend nahmen die Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit wahr, auf Plakaten Ergänzungen zu Stärken/Schwächen vorzunehmen und diejenigen Punkte hervorzuheben, die ihrer Ansicht nach auch auf ihren eigenen Ortsteil bezogen werden können. In einem abschließenden Rundgang an den Plakatwänden fassten Frau Bauer und Herr Prells die Ergänzungen noch einmal kurz zusammen.

Anschließend fanden sich die Teilnehmenden in vier nach dem Zufallsprinzip gebildeten Gruppen zusammen. In intensiver Gruppenarbeit wurden auf Stadtplänen Stärken und Schwächen verortet und konkrete Vorschläge für kurzfristig umsetzbaren Maßnahmen schriftlich fixiert. Nach etwa eineinhalbstündiger intensiver Arbeit präsentierten die engagierten Bürgerinnen und Bürger ihre Gruppenergebnisse im Plenum.

Wie schon in Hechendorf lag ein Hauptaugenmerk auf den Konflikten zwischen Kfz-Verkehr und den übrigen Nutzungen des öffentlichen Raums. Besonders entlang der Hauptstraße sehen die Bürger zahlreichen Handlungsbedarf. Demgegenüber sind hier aber auch viele der Punkte zu finden, die für die Teilnehmenden als besonders erhaltungswürdig erscheinen: der Marienplatz, der Eisenpark, der Wochenmarkt, das Bereich um das Alte Rathaus, das Krankenhaus und die vielen Versorgungseinrichtungen wissen die Bürgerinnen und Bürger zu schätzen. Auch die Schule und die Kinderbetreuungseinrichtungen mit ihrem jeweiligen Umfeld fallen als Stärke ins Gewicht. Die teils kontrovers diskutierten Entwicklungspotenziale sehen einzelne Gruppen in unterschiedlicher Ausprägung u.a. im Bereich Stampfgasse, im Bereich des Gewerbeparks und zwischen Mühlbachstraße, Technologiepark und Münchner Straße. Aber auch der Außenbereich wurde unter die Lupe genommen und in weiten Teilen den Schwerpunktfunktionen Natur/ Freiraum/ Naherholung zugeordnet.

Nach rund vier arbeitsreichen Stunden konnten die Moderatoren/ Planer ein Bündel voller Analysen und Anregungen entgegennehmen, das nun auf die Auswertung wartet…

Ergebnisse der Arbeitsgruppen

Ergebnisse Arbeitsgruppe 1 (Vergrößern durch Klicken auf die Karte)

 

Ergebnisse Arbeitsgruppe 2 (Zum Vergrößern auf die Karte klicken)

 

Ergebnisse Arbeitsgruppe 3 (Zum Vergrößern auf die Karte klicken)

Ergebnisse der Arbeitsgruppe 4 (Zum Vergrößern auf die Karte klicken)

Aktuelles

Präsentation der Zwischenergebnisse: Bürgerinformation am 09.01

09.01.2020, Das erste Etappenziel ist geschafft: Bei einer Bürgerinformation am 09.01 stellten Susanne Bauer, Oliver Prells (beide PV) und Anni Schlumberger (HIT) die Ergebnisse der ersten Phase zur Erarbeitung eines Ortsentwicklungskonzepts den Seefelder Bürgerinnen und Bürgern vor. Lesen Sie hier den ausführlichen Bericht zur Veranstaltung. Alle Zwischenergebnisse sind außerdem hier zum Download bereitgestellt.

Was bisher geschah...
15.12.2019, Im Rahmen von insgesamt drei Ortsteilwerkstätten sichteten und ergänzten die Teilnehmer alle Beiträge, die während der breiten Beteiligung im Frühsommer eingegangen sind. Damit setzten sie einen Schlussstrich unter die erste Phase des Prozesses zum Ortsentwicklungskonzeptes. Wir haben für Sie die bisherigen Entwicklungen des Prozesses [PDF, 68 KB] zusammengefasst.
Einladung zur Bürgerinformationsveranstaltung

Was ist bisher im Prozess zum Ortsentwicklungskonzept Seefeld passiert? Was wurde bei den drei Bürgerwerkstätten erarbeitet? Und wie geht es mit diesen Ergebnissen weiter?

Antworten auf diese und viele andere Fragen bekommen Sie bei der Bürgerinformationsveranstaltung zum Prozess am Donnerstag, den 09.01.2020 um 19 Uhr im Haus Peter und Paul in Seefeld.

Alle Seefelder Bürgerinnen und Bürger sind dazu sehr herzlich eingeladen!

Bürgerwerkstätten für die Ortsteile
02.10.19, Im Oktober und November finden die Bürgerwerkstätten für die einzelnen Ortsteile statt. Sie können sich ab sofort auf der Online-Plattform oder per Postkarte anmelden. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.