Ihr Beitrag für Seefeld

 

Bitte beachten Sie:

Die Phase I (Bestandsaufnahme) ist nun abgeschlossen - es können daher keine Beiträge mehr an der Pinnwand eingebracht werden. Außerdem ruht der gesamte Beteiligungsprozess in Folge des Kommunalwahlkampfes bis zum Frühjahr 2020.

Natürlich können Sie sich aber auch während dieser Zeit hier auf der Online-Plattform über den Prozess informieren: Auf der Online-Plattform finden Sie alle neusten Informationen und Entwicklungen zum Prozess, Beiträge aus der Breiten Beteiligung, Berichte aus den Bürgerwerkstätten sowie eine Zusammenstellung der Ergebnisse aus Phase I.

Beiträge

Inhalte mit dem Schlagwort hf weitere punkte times .

Die zugewachsenen Gehwege stellen eine Schwäche dar. Die Gemeindeverwaltung sollte die Anlieger ansprechen, bzw. anschreiben.

Rudolf Lindenmayer, 16.09.2019*

Das Erscheinungsbild von Hechendof müsste verbessert werden (Abzweifung Inninger Str. / Am Oberfeld). Vor 4 Jahren war hier eine Wiese. Jetzt ist dort seit Jahren ein Bauschuttlager. Ist das als Dauerzustand geplant oder dürfen wir auf eine Blühwiese hoffen?

Für das Baugebiet Reiswiese gibt es einen gültigen Bebauungsplan, der auch das Aussehen der Grundstückszäune regelt. In letzter Zeit wurden und werden Bretterzäune (ca. 1, 8m Höhe) errichtet. Ist das mit dem Bebauungsplan abgestimmt? Wenn nicht, was macht die Gemeinde dagegen?

Anonym, 16.09.2019*

Schwäche: unzureichende Gemeindefinanzierung.

Anliegen: Überprüfung der Ausgaben und Einnahmenseite, denn langfristig muss ein ausgeglichener Haushalt erreicht werden.

 

Rudolf Lindermayer, 16.09.2019*

 

Ein "Gefällt"-Button hier, hätte bestimmt mehr Menschen zu Mitmachen angeregt.

Anonym, 15.09.19*

Anstelle der vielen Jesus-Kreuze fände ich es besser, Wegbeschreibungen und Informationstafeln aufzustellen. Beim Laufen werde ich immer wieder von Wanderern angesprochen, die Schwierigkeiten haben, sich zu orientieren. Die Kreuze sind von der Anzahl her schon sehr aufdringlich. Allein auf der Strecke zwischen Hechendorf/Breitbrunn/Schlagenhofen passiere ich auf 8 Kilometern mindestens 6 Stück.

Anonym, 31.07.19*

Ich finde, dass eine Doppelte Buchführung eingeführt werden sollte, denn dadurch macht man das "Tafelsilber" der Gemeinde besser sichtbar.*
Leider gibt es immer weniger Landwirte. Wir brauchen gut ausgebildeten Nachwuchs.*
Die Verwaltung sollte meiner Ansicht nach in kleinere Räume ziehen.*
Mir ist wichtig, dass der Ortsentwicklungsprozess in ALLEN Ortsteilen beworben wird.*
Ich finde es wichtig, dass die "großen" Vereine an der Ortsentwicklung beteiligt werden.*
Meiner Ansicht nach sollte die Verwaltung schneller und besser arbeiten.*
Meiner Ansicht nach gibt es keine oder unbrauchbare Infos über Gemeindeentscheidungen.*
Es fehlt an einer interkommunalen Strategie gegen den zunehmenden Naherholungsdruck aus München.*
Die Zuschauer im Gemeinderat verstehen oft nichts aufgrund der schlechten Akustik.*
Ich fände es gut, wenn es Informationen zum Prozess auch in anderen Sprachen gäbe, z.B. in Türkisch oder Kroatisch.*
— 15 Elemente pro Seite
Zeige 1 - 15 von 29 Ergebnissen.