Ihr Beitrag für Seefeld

 

Bitte beachten Sie:

Die Phase I (Bestandsaufnahme) ist nun abgeschlossen - es können daher keine Beiträge mehr an der Pinnwand eingebracht werden. Außerdem ruht der gesamte Beteiligungsprozess in Folge des Kommunalwahlkampfes bis zum Frühjahr 2020.

Natürlich können Sie sich aber auch während dieser Zeit hier auf der Online-Plattform über den Prozess informieren: Auf der Online-Plattform finden Sie alle neusten Informationen und Entwicklungen zum Prozess, Beiträge aus der Breiten Beteiligung, Berichte aus den Bürgerwerkstätten sowie eine Zusammenstellung der Ergebnisse aus Phase I.

Beiträge

angle-left Anliegen: Cafe o.Ä. wegen Belebung des Ortsteils Hechendorf und Schaffung von Einkaufsmöglichkeiten
Mir liegen zwei Themen besonders am Herzen: Fragen der Infrastruktur und, damit verbunden, Fragen der Erhaltung und Belebung von Ortskernen.
 
Was das erste Thema betrifft, so ist im Hinblick auf eine verbesserte Verkehrssituation auf der „Hauptstraße“, die die Ortsteile Seefeld und Oberalting verbindet, ja bereits eine Initiative im Gange. In Hechendorf, dem Ortsteil in dem ich wohne, würde ich mir infrastrukturelle Verbesserungen vor allem in folgenden Zusammenhängen wünschen: Es gibt derzeit, abgesehen von einem kleinen Supermarkt in Güntering, so gut wie keine Einkaufsmöglichkeiten. Ein kleines Cafe in ansprechender Lage oder ähnliche „Kleininstitutionen“, die zur Belebung und Lebensqualität eines Ortes beitragen, fehlen völlig. Bei Einkäufen (bis hin zur Zeitung) oder bei dem Wunsch, einfach mal an einem schönen Fleckchen zu frühstücken, einen Kaffe oder ein Glas Wein zu trinken, ist man daher nahezu immer aufs Auto angewiesen, ältere Menschen benötigen dementsprechend in diesen Zusammenhängen vielfach fremde Hilfe. Sofern sich hier Verbesserungen herbeiführen lassen, wäre es wünschenswert, diese mit einem Konzept zum Erhalt bzw. zur Belebung der Restbestände der alten Ortskerne der verschiedenen Ortsteile der Gemeinde, also nicht nur Hechendorf, zu verbinden.
 
Gewachsene und belebte Ortskerne geben Gemeinden Charakter und Identität. Die einstigen Ensemblestrukturen, die den Charakter der alten Ortskerne bestimmt haben, sind inzwischen teilweise massiv "unter die Räder" gekommen. Das lässt sich nicht mehr ändern. Umso wünschenswerter wäre es daher aber, ein grundlegendes und lebensnahes Konzept für die Verbindung von Altem und Neuem in diesen Bereichen zu entwickeln, das auch die o.g. und von anderer Seite angesprochenen infrastrukturellen Aspekte aufgreift.
 
Dr. Mario Noyer-Weidner, 17.09.2019*