Wie ist Polit@ktiv entstanden? Was ist die Philosophie hinter Polit@ktiv? Und wer steckt eigentlich dahinter?

Das erfahren Sie hier:

Werdegang des Projekts Polit@ktiv

Polit@ktiv wurde 2011 von einer kleinen Gruppe hauptsächlich ehrenamtlicher Mitarbeiter gestartet, die sich für mehr Bürgerbeteiligung einsetzen und ein Beispiel schaffen wollten, wie dies mit Hilfe des Internets möglich sein kann. Nach ersten erfolgreichen Modellprojekten in einzelnen Kommunen gründete die Integrata-Stiftung im Januar 2014 eine Tochterfirma, die Human IT Service GmbH, welche die Dienstleistungen rund um Polit@ktiv übernimmt. Dazu zählt vor allem die Moderation der Bürgerdiskussionen und die kontinuierliche Online-Dokumentation, aber auch Marketing und Vertrieb der Plattform. 

Zur Förderung kommunaler Beteiligungsprozesse übernimmt die Integrata-Stiftung die Kosten für Server, Software-Entwicklung und Lizenzen, sodass die Nutzung von Polit@ktiv für die öffentliche Verwaltung kostenlos ist. Ihr technischer Betrieb und ihre Weiterentwicklung liegt weiterhin in den Händen der Stiftung. 

Human IT Service GmbH

Die Human IT Service Gmbh (HIT) wurde 2014 als Tochtergesellschaft der Integrata-Stiftung gegründet, um Dienstleistungen anzubieten, die die Ziele der Stiftung fördern sollen. Dazu zählen: 

1. die Konzeption, Moderation und Organisation von Beteiligungsprozessen vor Ort und im Netz,
2. die Weiterentwicklung von Methoden zur Verbindung von Online- und Offline-Beteiligungsformaten,
3. die Organisation von Veranstaltungen (Kongresse, Workshops),
4. der Betrieb sowie die Weiterentwicklung des Online-Beteiligungsportals Polit@ktiv,
5. das Online-Marketing für kommunale Beteiligungsprozesse.

Seit ihrer Gründung hat die Human IT Service GmbH Beteiligungsverfahren zu verschiedensten Aufgabenstellungen durchgeführt. Die Nutzung der Plattform Polit@ktiv ist häufig integraler Bestandteil der Projekte, nichtsdestotrotz ist er nicht obligarisch. 

 

Integrata-Stiftung

Die Integrata-Stiftung für humane Nutzung der Informationstechnologie setzt sich dafür ein, die Informationstechnologie (IT) zur Schaffung eines gesellschaftlichen Mehrwerts und zur Verbesserung der Lebensqualität möglichst vieler Menschen zu nutzen. Sie ist in diesem Sinne "sozial" ausgerichtet und erst in zweiter Linie technisch orientiert. Die IT wird ganz bewusst als Werkzeug gesehen, mit dessen Hilfe, die Welt im Großen und Kleinen humaner gestaltet werden soll.

Die Integrata-Stiftung fördert Polit@ktiv als Beispiel dafür, wie IT die Lebensqualität von Menschen verbessern kann.

Vision und Ansatz von Polit@ktiv

Unsere Vision ist eine Gesellschaft aus Menschen mit einer fundierter Meinung, die sich als Bürger selbstbewusst am kommunalen Geschehen beteiligen und ihre Zukunft gemeinsam mit den repräsentativen politischen Institutionen und der Verwaltung gestalten.

Polit@ktiv soll dabei als Synonym für fundierte Meinungsbildung und ernsthafte Diskussion im Netz stehen. Kommunen und Partner setzen Polit@ktiv bei ihren Meinungsbildungsprozessen ein, da es umfängliche Information bietet und die Tranparenz des Gesamtprozesses stärkt, weil es qualifizierte Diskussionen unter allen Beteiligten ermöglicht und aktive Meinungsbildung in einem geschützten Umfeld fördert.

Grundsätze von Polit@ktiv

Glaubwürdigkeit und Transparenz sind die wichtigsten Qualitäten von Bürgerbeteiligung und Voraussetzung für die Akzeptanz des Prozesses bei den Bürgern.

Auf Polit@ktiv...

  • wird der gesamte Bürgerbeteiligungsprozess mit seinen Voraussetzungen und Zielen, dem Verlauf und den Ergebnissen vollständig abgebildet.
  • werden alle für ein Thema oder Projekt relevanten Informationen unparteiisch und so umfassend wie möglich abgebildet.
  • dürfen und sollen alle mitdiskutieren - ob mit Klarnamen oder anonym. Auch ohne Anmeldung ist eine Teilnahme möglich.
  • begleiten erfahrene Moderatoren jede Diskussion. Sie sichten Beiträge, motivieren zur Teilnahme, extrahieren alle Aussagen und stellen sie übersichtlich dar.
  • Polit@ktiv agiert gemeinnützig und finanziert sich aus Spenden. Für teilnehmende Bürger und Kommunen ist die Nutzung grundsätzlich kostenlos. Die Integrata Stiftung übernimmt alle Kosten für Lizenzen, Server und Entwicklungen. Dies umfasst nicht die Konzeption, Moderation und Organisation der Beteiligungsprozesse als solche. Diese und weitere Dienstleistungen übernimmt die Human IT Service GmbH zu marktüblichen Preisen.

Ziele von Polit@ktiv

Die Online-Plattform

  • unterstützt Bürger bei ihrer fundierten politischen Meinungsbildung.
  • stärkt unsere Demokratie und erhöht die Qualität politischer Entscheidungsprozesse (good governance).
  • fördert Bürgerbeteiligung auf kommunaler Ebene und trägt maßgeblich zu deren Gelingen bei.
  • nutzt das Internet systematisch für politische Partizipation.
  • bietet eine kostenlose Plattform zur Diskussion öffentlicher Projekte.

Polit@ktiv stellt ein vorbildliches Beispiel für die humane Nutzung der Informationstechnologie dar.